Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).  Sie wird seit fast 4000 Jahren erfolgreich bei Menschen und Tieren angewandt.

Bei dieser Therapiemethode geht man davon aus, dass Krankheiten durch pathogenen äußere Einflüsse, wie Kälte, Nässe, Hitze usw. und durch Blockaden im Energiesystem des Körpers hervorgerufen werden.

Durch Stimulation bestimmter Punkte auf dem Tierkörper durch Nadelung, Laser oder Wärmebehandlung mittels Moxakraut kann man den gestörten Energiefluss harmonisieren und die eingedrungenen Faktoren aus dem Körper eliminieren.

Die Akupunktur ist bekannt durch ihre Erfolge bei der Behandlung von Störungen des Bewegungsapparats, z.B. Rückenprobleme, zahlreiche Lahmheitserscheinungen, Tendinitis. Sie kann aber noch mehr! Innere Erkrankungen, wie z.B. Atemwegsprobleme oder Magen-Darm Erkrankungen lassen sich hervorragend mit Akupunktur behandeln. Auch bei Störungen des Nervensystems, z.B. Nervenverletzungen, hat sich die Behandlung mit Akupunktur bewährt.

Wichtig ist, dass der Patient immer ganzheitlich betrachtet wird. Starre Punktekonzepte werden nur eine kurzfristige Besserung bewirken.

Jeder Behandlung, auch einer Nachbehandlung, muss eine TCM-Untersuchung vorausgehen. Erst dann wird das aktuelle Punktekonzept erstellt.Akupunktur Pferd